Archiv
28.09.2018
+++Das CDU-Büro Lauterbach und das Wahlkreisbüro Wiegel sind vom Montag, 1.10.2018 bis Freitag, 5.10.2018, einschl. nicht besetzt.+++ +++Ab Montag, 8.10. 2018, stehen wir wieder zu Ihrer Verfügung. +++
weiter

20.08.2018
VOGELSBERGKREIS/FLORSTADT. Wie kann der Verbrauch guten Vogelsberger Trinkwassers nach Frankfurt gesenkt werden? Dieser Frage gingen auf Einladung des CDU-Landtagsdirektkandidaten für den Vogelsberg und die Stadt Laubach, Michael Ruhl (Herbstein), drei CDU-Landtagsabgeordnete in der Wetteraugemeinde Florstadt auf den Grund. Dort gibt es in einem Neubaugebiet eine zweigeteilte Wasserversorgung mit verschiedenen Leitungssystemen: Trinkwasser und Brauchwasser. Bürgermeister Herbert Unger (SPD) erläuterte dem wohnungsbaupolitischen Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion Ulrich Caspar (Frankfurt) sowie den beiden Umweltpolitikern Klaus Dietz (Bad Nauheim) und Kurt Wiegel (Lauterbach) das getrennte System. Michael Ruhl setzte damit den „Stadt-Land-Dialog konkret“ zwischen Vogelsberg und Frankfurt nach den „Herchenhainer Gesprächen“ vom Mai dieses Jahres fort.
weiter

10.08.2018
HERBSTEIN-STOCKHAUSEN. Die aktuelle Lage der Landwirtschaft in Folge der Dürre und ein klares Bekenntnis für den bäuerlichen Berufsstand standen im Mittelpunkt des Besuches des CDU Landtagskandidat Michael Ruhl und des agrarpolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion in Hessen, Kurt Wiegel, beim Milchviehbetrieb von Sabine und Walter Lang in Herbstein-Stockhausen.
weiter

09.08.2018
VOGELSBERGKREIS. Noch besser als zunächst erwartet ist die Lage bei der Hessenkasse, dem bundesweit einmaligen Entschuldungsprogramm in Höhe von rund fünf Milliarden Euro für die Landkreise sowie die Städte und Gemeinden, um ihre Kassenkreditschulden abzubauen, berichten Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel und CDU-Landtagskandidat Michael.
weiter

31.07.2018
VOGELSBERGKREIS. Das neue Kindergartenjahr startet am 1. August gut für die Familien im Vogelsbergkreis. Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel und CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl freuen sich, dass in den 19 Städten und Gemeinden der Kindergartenbesuch vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt für bis zu sechs Stunden täglich beitragsfrei gestellt wird. Dies gilt für alle hessischen Kommunen, die beschlossen haben, das Unterstützungsangebot des Landes anzunehmen, so Wiegel und Ruhl.
weiter

12.07.2018
VOGELSBERGKREIS. Neben der Hilfe für die vom Unwetter des 13. Mai (Muttertag) dieses Jahres betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Vogelsbergkreis durch das Hessische Innenministerium für den Landkreis sowie insbesondere für die Kommunen Grebenhain, Feldatal, Gemünden (Felda) sowie Herbstein-Lanzenhain gibt es weitere Unterstützung durch das Land Hessen. Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat dem Vogelsberger Wahlkreisabgeordneten Kurt Wiegel mitgeteilt, dass die durch schwere Unwetter, verheerende Regenmassen und Überschwemmungen verursachten Zerstörungen in weiten Teilen Hessens im Mai und Juni in den betroffenen Regionen beträchtliche Schäden verursachten.
weiter

20.06.2018
VOGELSBERGKREIS. „Der Landtag hat mit breiter Zustimmung bei den Straßenbeiträgen eine gute Lösung im Interesse der Grundstücksbesitzer und der Kommunen gefunden. Im Sinne der Anwohnerinnen und Anwohner, die von hohen Beitragsrechnungen belastet werden, haben wir nachgesteuert: Der Landtag verbessert damit die Zahlungsabläufe und entlastet so die Anlieger: Ratenzahlung ist jetzt in jedem Fall möglich, die Raten können auf 20 Jahre gestreckt werden und die Zinsen dafür werden gesenkt, diese erklären der Vogelsberger Wahlkreisabgeordnete im Landtag, Kurt Wiegel und Michael Ruhl, der sich für die CDU um die Wiegel-Nachfolge bewirbt.
weiter

18.06.2018
VOGELSBERGKREIS. Die verschiedenen Straßensperrungen sind ein Zeugnis der regen Bautätigkeit von Hessen-Mobil im Vogelsbergkreis. Die Baumaßnahmen von der hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung in diesem und nächsten Jahr standen im Mittelpunkt eines Gespräches des Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel und des CDU-Landtagskandidaten Michael Ruhl mit Ulrich Hansel, dem Regionalbevollmächtigten von Hessen-Mobil für Mittelhessen. Am Dienstsitz in Schotten erläuterte Hansel die Zuständigkeit der Behörde in den Landkreisen Main-Kinzig, Wetterau und Vogelsberg für die Bundes- und Landesstraßen sowie im Wege der vertraglichen Beauftragung von Kreisstraßen und für die Bundesautobahnen, die aber ab 1. Januar 2021 vom Bund selbst wahrgenommen werden.
weiter

07.06.2018
VOGELSBERGKREIS. Mit Spannung verfolgt die Lauterbacher Außenstelle des Amtes für Bodenmanagement die Entwicklungen um das neue Finanzamt am alten Südbahnhof. Denn, wenn die neue zentrale hessische Grunderwerbssteuerstelle an dem vorgesehenen Areal in unmittelbarer Nähe zum jetzigen Behördenstandort in der Adolf-Spieß-Straße errichtet wird, plant das Bodenmanagement mit dabei zu sein und wird dann in etwa drei Jahren dorthin umziehen. Dies wurde dem Vogelsberger Wahlkreisabgeordneten im Hessischen Landtag, Kurt Wiegel, und dem CDU-Landtagskandidaten Michael Ruhl (Herbstein) von der Leiterin des Amtes für Bodenmanagement (AfB) in Fulda, Barbara Bachner, bei ihrem Besuch mitgeteilt. Die Außenstelle Lauterbach sei für das Amt, das die Landkreise Fulda und Vogelsberg betreut, sehr bedeutsam.
weiter

23.05.2018
ALSFELD. Bei großen Unglücken, Überschwemmungen und bei Großbränden werden sie eingesetzt: Die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW). Beim Besuch des Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel (Lauterbach) und des CDU-Landtagskandidaten Michael Ruhl (Herbstein) in der neuen Unterkunft des THW in Alsfeld im „Dirsröder Feld“ machte Ortsbeauftragter Jochen Weppler klar, dass die Einheiten der Bundesanstalt bei Katastrophen und „Großschadenlagen“ eingesetzt werden, nicht jedoch bei überschaubaren Unglücken. „Bei den jüngsten Starkregen-Ereignissen im Vogelsberg haben die örtlichen Feuerwehren – auch mit Hilfe von Nachbarwehren – ganz hervorragend gearbeitet“, resümiert Weppler im Beisein des Führungsteams des Ortsverbandes. Man unterstütze aber gerne die Feuerwehr, um ihr bei der Brandbekämpfung „den Rücken freizuhalten“, etwa mit Beleuchtung, Verpflegung oder mit Großpumpen.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec.